Gamings Kochecke

    • Rezept für Kebab überbacken


      Zutaten für 4 Personen

      1 Pck. Kebab (TK)
      1 Pck. Feta-Käse
      1 Pck. Saucenpulver für Sahnesose
      300 g frische Champignons (braune)
      1 Pck. Käse ( Gratinkäse)
      war mag 1 Zehe Knoblauch
      1/4 ltr. Sahne

      Zubereitung

      Das Kebab mit den in Scheiben geschnittenen Champignons anbraten.
      Kurz vor Ende der Garzeit den gepressten Knoblauch unterrühren.
      Die Rahmsose nach Packungsanleitung mit Sahne zubereiten.

      Das Kebab in eine Auflaufform geben,den Feta-Käse bröseln und untermischen danach die Sose drüber gießen.
      Mit dem Käse bestreuen und bei 180° Umluft 20min.überbacken.

      Viel Spaß beim Nachkochen , und sage mir wie es geschmeckt hat. :OK:

      Euer Rolf
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311
    • Jägertoast


      Zutaten für 3 Pers.:


      • 6 Sandwich (gr.Toastscheiben)
      • 6 Scheiben Hinterkochschinken
      • 3 Dosen Champignons miniatur ca.690g Netto (oder Frische geschmacklich besser)
      • 3 mittlere Zwiebeln
      • Magarine zum bestreichen der Sandwich
      • 6 Scheiben Gouda 48% Fett


      Zubereitung:

      1. Zwiebel schälen ,halbieren in dünne Scheiben schneiden nochmals halbieren
      2. Topf mit etwas Öl erwärmen Zwiebel darin glasig andünsten und dann die abgetropften Champignongs dazugeben,mit Salz und Pfeffer abschmecken ich gebe noch gerne frische Kräuter dazu wenn vorhanden,solange Reduzieren bis die Flüssigkeit eingekocht ist.
      3. Backofen vorheizen auf ca.180°C ( Umluft )
      4. Sandwichscheiben dünn mit Margarine bestreichen danach 1 Scheibe Hinterkochschinken belegen danach die Zwiebel-Champignons darauf verteilen zuletzt mit einer Scheibe Gouda abdecken.
      5. Die fertigen belegten Sandwich auf das Ofenblech geben und auf der mittleren Schiene des Backofens Einschieben ca.5-7 min. im Ofen und fertig ist das Jägertoast.


      Wie ihr seht schnell und einfach und sehr Lecker.



      Euer Rolf
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311
    • Hier nun das Rezept für
      Lasagne Bolognese



      Man braucht dazu eine Auflaufform ; Lasagne -Blätter ; Bolognese ; Beckamelsoße und Käse.


      Die Beckamelsoße:
      250g Butter zerlassen
      5 gehäufte EL Mehl zugeben umrühren (vorsicht nicht Anbrenne lassen)
      danach 1,5ltr.Milch zugeben und dabei Umrühren
      250g Sahne einbringen und weiterhin langsam Umrühren zum Aufkochen mit Salz und Pfeffer abschmecken.


      500g Käse ich nehme immer den Jungen Gouda raspeln


      700g Hackfleich gemischt
      2 mittlere Zwiebeln
      1kl.Dose Tomaten gewürfelt
      1 Tube Tomatenmark
      Salz , Pfeffer und sonstige Gewürze wie Knoblauch Dill u.s.w. (nach Geschmack)

      Hackfleisch scharf Anbraten gewürfelte Zwieben dazugeben 10min ziehen lassen Tomaten und Gewürze zugeben mit dem Tomatenmark die Bolognese abbinden.


      Nun nehme die Auflaufform nicht einfetten zuerst eine düne Schicht der
      fertigen Bekamelsoße danach die Lasagne Blätter darauf nochmals die
      fertige Bekamelsoße darauf die Bolognese obendrauf den graspelten Käse und wieder Lasagne
      Blätter........
      dieses wiederhohlen bis die Auflaufform voll ist sollte von der Soße und
      dem Käse noch was über sein einfach ober drüber verteilen.


      Die Lasagneblätter habe die von Barilla Collezione ohne Vorkochen.
      Backofen Umluft Vorheizen auf 225° dann die Lasagne-Bolognese 20min. Backen und Fertig
      Guten Appetit.


      Für 4-5 Personen


      LG Rolf
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311
    • Spaghettisalat

      spaghetti 3x brechen und bißfest kochen
      2 tomaten,1/2 salatgurke (kerne auskratzen) 1 P. Kochschinken würfeln.
      1 bund lauchzwiebeln in ringe schneiden.
      1 d. mais und 3 b. creme fraiche kräuter hinzufügen.
      mit 1 tasse brühe,pfeffer,salz abschmecken

      ich wünsche guten appetit :pompom:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von muckel6666 ()

    • So für die Probierwütigen unter Euch hier die Rezepte für meinen Sauerkrautauflauf einmal vegan und einmal klassisch! :GSP25:



      Sauerkrautauflauf, Vegan


      Zutaten für 4 Personen:
      1 kg Kartoffeln, 500g Sauerkraut, 2 EL Rapsöl, 1 Zwiebel, 1 Apfel, 500ml passierte Tomaten, 200ml Soja Sahne, Basilikum, Salz und Pfeffer nach Geschmack

      Zubereitung:
      Kartoffeln mit der Schale kochen, pellen, etwas abkühlen lassen.

      Während die Kartoffeln kochen, den einen EL Öl in einem Topf erhitzen, die Zwiebel würfeln und im Öl glasig werden lassen. Das Sauerkraut hinzufügen, mit dem gewürfelten Apfel und den Gewürzen zum Kochen bringen. Ca. 20 Min auf leichter Flamme kochen lassen, ab und zu umrühren. Wenn das Sauerkraut sehr trocken ist, etwas Wasser hinzufügen. Nach Geschmack evtl. das Sauerkraut mit Zucker abschmecken.

      Eine Auflaufform mit einem EL Öl einfetten. Die Hälfte der Kartoffeln in Scheiben schneiden und in die Auflaufform füllen. Nun das Sauerkraut auf die Kartoffeln füllen und die zweite Hälfte der Kartoffeln in Scheiben geschnitten darüber verteilen.

      Für die Soße die passierten Tomaten mit der Sojasahne mischen, das klein gehackte Basilikum untermischen, mit Salz und Pfeffer kräftig abschmecken. Diese Soße über die obere Kartoffelschicht gießen.

      Den Auflauf 30 Min. bei 180 Grad Umluft backen.
      Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min




      Sauerkrautauflauf, klassisch mit Hackfleisch


      Zutaten für 4 Personen:
      500g Hackfleisch nach Belieben, 500g Kartoffeln, 1 große Dose Sauerkraut abgetropft (sud auffangen und an das gehackte geben) , etwas Butter, Salz, Pfeffer, Muskat, 1 Tasse Milch und nach Belieben etwas Fleischbrühe und nach Belieben 1 Beutel geriebenen Käse


      Zubereitung:
      Die Kartoffeln in Salzwasser kochen und wie gewohnt mit Milch, Muskat und Butter zu Kartoffelbrei verarbeiten. Das Gehackte anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen, die Brühe und Sauerkrautsud angießen.

      Schichtweise Kartoffelbrei, Sauerkraut und Gehacktes in eine Auflaufform geben. Bei 200°C 45 min. überbacken. Wer mag, kann auch geriebenen Käse drüberstreuen. (bei uns ein Muss!!!) Kann man gut vorbereiten und später einfach nur in den Backofen geben,…

      Arbeitszeit: ca. 20 Min.



      Guten Appetit! :GSP25:

      Kräht der Maulwurf auf dem Dach
      liegt der Hahn vor Lachen flach... :totlachen:
    • Gebrannte Grießsuppe

      Zutaten für 2-3 Personen:

      200g Grieß, etwas Butter, 1 Liter Brühe, 1 Bund Suppengemüse(klein geschnitten), 1 Becher Süße Sahne, 1 Ei, 1 Bund Petersilie, evtl.Gewürze zum abschmecken (Ich gebe immer noch gerne etwas rohe Schinkenwürfeloder Kabanossi Würfel hinzu)

      Zubereitung:
      Butter in einem hohen Topf schmelzen und Grieß einrühren,goldbraun andünsten (wenn gewünscht jetzt die Schinkenwürfel oder KabanossiWürfel zugeben), Suppengemüse zugeben und kurz schmoren. Mit der Brüheablöschen und köcheln bis das Gemüse gar ist. Sahne und Ei vermengen, Suppe vomHerd nehmen und die Ei-Sahne Masse einrühren, abschmecken. (nicht wiederaufkochen, da es sonst gerinnt) Mit Petersilie bestreut servieren.


      Guten Appetit! :GSP25:

      Kräht der Maulwurf auf dem Dach
      liegt der Hahn vor Lachen flach... :totlachen:
    • Marmelade: Apfelmarmelade Wintertraum


      Zutaten:

      3kg Äpfel säuerlich
      2 Zitronen
      1Msp Vanillemark
      1EL Früchtetee Glühwein
      1EL Zucker
      150ml Amaretto
      1,5kg Gelierzucker 2:1




      Zubereitung:



      1.) Äpfel schälen und entkernen, bei mir bleiben danach ungefähr 2,6 kg übrig. Vierteln und mit dem Zitronensaft (frisch gepreßt) beträufeln, damit sie von der Wartezeit nicht braun werden.

      2.) Einen großen gehäuften Eßlöffel Früchtetee der Sorte Glühwein mit dem Eßlöffel Zucker im Blitzhacker fein zermahlen und zusammen mit dem Gelierzucker und der Vanille unter die Äpfel rühren. Die Hälfte des Amarettos einrühren.

      3.) Zum Kochen bringen und 4 Minuten sprudeln kochen lassen. Dann mit dem Zauberstab pürieren. Da ich sehr weiche Äpfel hatte, die leicht zerfallen, brauchte ich sie nicht allzu klein schneiden. Das müßt ihr von der Sorte abhängig machen.

      4.) Den letzten Amaretto in die pürierte Marmelade rühren und heiß in Schraubgläser füllen. Für 5 Minuten auf den Kopf stellen und dann auskühlen lassen.

      5.) Jetzt braucht ihr nur noch leckere Brötchen oder Brot und schon kann es losgehen. Ich wünsche euch guten Appetit mit Apfelmarmelade-Wintertraum auf dem Brot, zu Weihnachten.

      Viel Erfolg beim nachmachen, es lohnt sich.

      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311
    • Anleitung für die

      Winterzauber - Konfitüre


      Zutaten:
      400g Pflaumen
      400g Äpfel
      100ml Orangensaft
      2 Zitronen unbehandelt
      100g Rosinen
      6cl Rum
      1EL Piment
      1/2 Vanilleschote
      1Stange Zimt
      1kg Gelierzucker 1:1



      Zubereitung:
      Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal

      Die Rosinen im Rum einweichen. Die Früchte waschen, entkernen und in Stücke schneiden. Von einer Zitrone die Schale abreiben. Beide Zitronen filetieren, den Saft auffangen. Das Piment sehr fein mörsern. Die Vanilleschote auskratzen.

      Äpfel und Zwetschgen mit Orangen- und Zitronensaft, Zucker, Vanille und Piment vermischen und mit einem Stabmixer pürieren. Ich mache es nicht ganz musig, sondern lasse noch einige Stücke ganz. Abgetropfte Rosinen, Vanillemark und Zimtstange zufügen.

      Aufkochen und bei reduzierter Hitze 5 – 10 Minuten unter ständigem Rühren kochen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht wird (Gelierprobe!). Den Rum und die Zitronenstückchen dazugeben, noch ca. 1 Minute mitkochen lassen.

      Sofort in sehr saubere Marmeladengläser füllen, mit dem Deckel nach unten auf ein Tuch stellen, nach 5 - 10 Minuten wieder umdrehen.
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Spanienrolf () aus folgendem Grund: hatte Rum vergessen sorry.

    • @Mariechen2062

      Ich liebe diese Plätzchen ich habe mir dafür extra, für diesen Zweck, im letzten Jahr einen Fleischwolf zugelegt .
      Dein Rezept wird sofort abgeschrieben ...

      @Spanienrolf
      Du machst dir echt viel Mühe, liest sich echt lecker, aber würde es nicht einfacher gehen, wenn du einen Rumtopf mit Gelierzucker andickst :totlachen:

      LG bigMa ( Eule ? ) Wo ist meine Eule :weinen2:
    • Käse-Lauch-Suppe

      Man benötigt:
      1 Pfund Gehacktes (ich nehme 1/2 + 1/2)
      400-600 Gramm Schmelzkäse (2-3 Päckchen)
      2 Stangen Porree
      Gemüsebrühepulver
      Salz, Pfeffer, Paprika (rosenscharf), Zwiebelpulver
      200 g Creme fraiche (1 Becher)

      Aaaalso ....

      Gehacktes in Olivenöl anbraten und mit Pfeffer, Salz und ein wenig Paprika würzen (Paprika kann man auch weglassen; mir schmeckt's mit besser).
      Porree in feine Ringe schneiden und zum Gehacktem in den Topf werfen. Gute 5 Minuten mitdünsten.
      1,2 - 1,5 Liter Wasser aufkochen und 3-4 gehäufte Teelöffel Gemüsebrühe verrühren. Die Gemüsebrühe dann ab in den Topf zum Porree und Gehacktem. Das Ganze noch mal ordentlich aufkochen lassen.
      Dann den Schmelzkäse hinzugeben und unter Rühren schmelzen Je noch gewünschter Konsistenz evtl. weniger Wasser oder mehr Käse nehmen. Ich nehme zum Binden auch schon mal hellen Soßenbinder. Das Ganze 20 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Einen Becher Creme Fraiche hinzugeben und noch mal kurz aufkochen lassen.
      Jetzt nach Geschmack mit Zwiebelpulver, Salz & Pfeffer abschmecken. Evtl. etwas Gemüsebrühepulver nachgeben oder (finde ich lecker) etwas frisch geriebenen Muskat.

      Das Tolle an der Suppe ist .. man kann das alles variieren wie man will...mehr Gehacktes weniger Porree .. oder umgekehrt; mehr Wasser weniger Käse; weniger Wasser mehr Käse (so Eintopfmäßig) etc. pp. Wie man die Suppe halt gerne haben möchte. Einfach ausprobieren

      Mein persönlicher Tipp .. Am Tag vorher zubereiten und am nächsten Tag aufgewärmt futtern. Dann schmeckt sie noch besser :Hunger:


      Ingame bluebbchen ID 26264580

    • Die Zutaten

      Öl zum Braten
      400 g frische grobe Bratwurst
      200 g Emmentaler in Scheiben oder anderer Käse nach Wahl
      150 g Bacon
      500 g Blumenkohl
      50 g Mascarpone
      Muskatnuss gemahlen nach Geschmack
      Salz & Pfeffer nach Geschmack



      Die Zubereitung
      1. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Bratwürste darin rundherum an.
      Nimm die Bratwürste heraus und schneide sie der Länge nach durch.
      Die angebratenen und aufgeschnittenen Bratwürste


      2. Falte jeweils eine Scheibe Emmentaler passend zusammen und lege sie zwischen die Bratwursthälften.
      Umwickle die Bratwürste mit Baconscheiben und fixiere sie auf diese Weise.
      Umwickle die Bratwursthälften mit Bacon um sie zu fixieren


      3. Lege die eingewickelten Bratwürste in eine Auflaufform und backe sie bei
      180 Grad Umluft bzw. 200 Grad Ober- / Unterhitze ca. 20 Minuten lang.
      Lege die gefüllten und eingewickelten Bratwürste in eine Auflaufform und backe sie anschließend


      4. Widme dich währenddessen dem Blumenkohlpüree. Wasche den Blumenkohl und gare ihn im Salzwasser.
      5. Gieße den Blumenkohl ab, gib den Mascarpone hinzu, würze mit Muskatnuss und Pfeffer nach Geschmack
      und püriere den Blumenkohl zuletzt mit einem Pürierstab. Alternativ kannst Du das Blumenkohlpüree
      auch mit einem Kartoffelstampfer herstellen.


      6. Hole die käsegefüllten Bratwürste aus dem Ofen und serviere sie zusammen mit dem Blumenkohlpüree
      auf einem Teller. Guten Appetit.
      Käsegefüllte Bratwurst in Bacon mit Blumenkohlpüree. Lecker!
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311

    • Lasagnekuchen lässt selbst waschechte Italiener neidisch werden.


      Einige Gerichte sind so schön anzusehen, dass es unmöglich ist, nicht auch ein wenig Schmerz zu empfinden,
      wenn sie serviert und verzehrt werden. Doch gleichzeitig macht das ihren Reiz aus, denn wie ein wunderschön
      verpacktes Geschenk sind sie zwar hübsch anzusehen, aber eigentlich will man so schnell wie möglich an den Inhalt.
      Dieser Effekt bleibt auch beim Lasagnekuchen nicht aus.


      Dafür brauchst du:


      30 gekochte Lasagneplatten
      100 g Salami, in Scheiben
      150 ml Béchamelsauce
      150 g geriebenen Mozzarella


      Für das Pesto:


      1 Bund Basilikum
      75 g geröstete Pinienkerne
      70 g geriebenen Parmesan
      1 Knoblauchzehe
      125 ml Olivenöl


      Für die Soße:


      500 g Hackfleisch
      75 g gewürfelte Zwiebel
      1 gehackte Knoblauchzehe
      200 ml Tomatensauce
      Salz und Pfeffer
      1 EL getrocknetes Basilikum


      So geht es:


      Lege eine große Schale kreisförmig mit gekochten Lasagneplatten aus. Diese überlappen sich dabei stets etwas.
      Die erste Schicht darauf bilden Salamischeiben. Auf diese streichst du einige Esslöffel Béchamelsauce,
      die du zuvor mit 75 Gramm geriebenem Mozzarella vermengt hast. Bedecke die Sauce mit weiteren Lasagneplatten.
      Es folgen Salamischeiben, Béchamelsauce und Lasagneplatten.
      Um das Pesto zuzubereiten, zerkleinere alle Zutaten dafür und mische sie.
      Gib einige Esslöffel davon auf die Lasagne. Decke das Pesto mit weiteren Lasagneplatten ab.
      Nun folgt eine weitere Schicht Pesto, dann Lasagneplatten. Für die Sauce brate das Fleisch an.
      Füge dann Zwiebel und Knoblauch hinzu, fülle mit Tomatensauce auf und würze mit Salz, Pfeffer und Oregano.
      Lass die Soße etwas einkochen und rühre zum Schluss den übrigen Mozzarella unter.
      Gib eine Schicht Sauce auf die Lasagne, decke sie ab und schließe den Kuchen mit einer letzten Schicht Sauce und
      Lasagneplatten ab.
      Zum Schließen klappst du die überstehenden Lasagneplatten nach innen zu.

      Wenn du etwas Béchamelsauce an diese Stelle gibst, haften die Platten besser aneinander. Zum Schluss wird der Lasagnekuchen
      bei 150 °C für 20 Minuten gebacken.


      Zum Servieren stürzt du den deftigen Kuchen aus der Form und schneidest ihn wie Tortenstücke an.
      Et voilà: Die Lasagne zeigt sich nicht nur von außen von ihrer besten Seite, auch ihr Inneres ist ein
      optisches Gedicht.
      LG Rolf



      Level 103 : Bahamarama Level 311