Gamings Kochecke

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hier ist das Rezept für die Melonentorte. Bitte nicht wundern, ich habe es aus einer Kundenzeitung vom türkischen Supermarkt. Die Übersetzung ist manchmal etwas gewöhnungsbedürftig.

      ZUTATEN
      1 mittelgroße kühle Wassermelone
      1 Glas Himbeere
      ½ Glas Blaubeeren
      einige Zweige Johannisbeeren

      Für die Sahne:
      1,5 Gläser kalte Milch
      2 Päckchen Schlagsahnepulver

      Die Wassermelone eine Weile im Kühlschrank lagern und mit reichlich Wasser waschen. Den oberen und unteren Teil abschneiden und die Melone auf einen glatten Untergrund stellen. Mit Hilfe eines scharfen Messers die Schalen vorsichtig schneiden. Das Schneiden der Wassermelone sollte eine runde Form ergeben. Nachdem die Schalen geschnitten wurden, die verbleibenden weißen Teile mit einem kleineren Messer abschneiden und die finale Form geben. Für die Sahne der Torte Sahnepulver in einen Behälter geben und kalte Milch hinzufügen. Mit einem Handmixer gut durchschlagen. Nachdem es eine dicke Konsistenz erreicht hat, in den Gefrierschrank stellen und solange warten, bis es gefriert. Das überschüssige Wasser der Wassermelone auf dem Teller mit einem Papiertuch entnehmen. Die Sahne aus dem Gefrierfach nehmen und schnell die Wassermelone damit bedecken. Die Seiten mit einem Spachtel formen. Dadurch ist die Wassermelone nicht mehr sichtbar und die Torte bekommt eine glatte Form. Mit Himbeeren, Johannisbeeren und Blaubeeren verzieren. Die Seiten je nach Wunsch und Geschmack so belassen oder mit Nüssen, Mandeln oder Tortenverzierungen verzieren. D‑e Torte ca. 6-8 Stunden ‑m Kühlschrank lagern. Sie sollte gleich vor dem Verzehr dem Kühlschrank entnommen und sofort serviert werden.

      Fotos und weitere Rezepte: hier :Kuchenfee: Die Torte ist auf Seite 22
      Lieber doof als buckelig, das sieht man nicht :untermTisch:



      Vermeide bösen ernsten Streit, er kostet nur Lebenszeit
      biene-dasbiest Id: 17001867
      Im Club der 100 seit 2.12.17 :durchdrehen:
      Im Käse-Club seit 5.4.19 :wakawaka:
    • Schoko-Möhren-Torte

      Zutaten:
      300 g geriebene Karotten
      200 g Butter
      200 g zartbitter Kuvertüre
      200 g Vollmilch Kuvertüre
      1 Pck. Vanillinzucker
      200 g Mehl
      100 g gemahlene Mandeln
      halbes Pck. Backpulver
      4 Eier
      Marzipan - Karotten zum verzieren
      Fett für die Form


      1. Butter und Zartbitterkuvertüre schmelzen.
      2. Zucker mit Vanillinzucker, Mehl, Mandeln und Backpulver vermischen. Eier verquirlen und die Kuvertüremischung einrühren.
      3. Abwechselnd Möhren und die vermischten Zutaten zugeben und unterrühren.
      4. Backofen vorheizen. Springform mit Backpapier auslegen und den Rand einfetten.Teig einfüllen und ca. 40 - 45 Min. backen.
      5. Den Kuchen ca. 10 min. in der Form abkühlen lassen, dann vorsichtig lösen und vollständig erkalten lassen.
      6. Die Vollmilchkuvertüre schmelzen und auf dem Kuchen verteilen. Etwas abkühlen lassen und mit den Marzipan-Karotten dekorieren. Die Schokolade darf noch nicht erstarrt sein, damit das Dekor hält! Danach 2 - 3 Stunden
      abkühlen lassen.

      LG Marie :lecker:

      Id: 52344229
    • Cabanossipfanne mit Reis und Papika

      (für 4 Personen) wenn jemand alleine davon ißt, reicht wohl jeweils die Hälfte der Zutaten

      Zutaten:
      4 Cabanossi
      6 Paprika ( je 2 rote, gelbe und grüne )
      3 Zwiebeln ( normale Größe ) oder 4 kleine
      2 Kochbeutel Reis
      6 Eßl. Zigeunersauce
      4 Eßl. Creme fraiche
      etwas Oel zum braten

      Zubereitung:
      1. Cabanossi in Scheiben schneiden. Zwiebeln und die Paprika in Streifen schneiden.
      2. Alles zusammen in der Pfanne mit 1 Eßl. Öl kurz durchbraten. Dann die Zigeunersauce und Creme fraiche hinzugeben und unterrühren.
      3. Parallel dazu den Reis kochen (siehe Verpackung)
      4. Entweder den Reis vor dem Essen mit der fertigen Pfanne verrühren oder nebeneinander auf dem Teller servieren, das bleibt sich gleich.
      Eventuell vorsichtig nachwürzen, je nach Geschmack. Aber aufpassen, denn die Wurst ist ja schon stark gewürzt.

      Viel Spaß beim Nachkochen und liebe Grüße
      Marie :kochen:

      Id: 52344229

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mariechen2062 ()

    • Erfrischender Kartoffelsalat
      Für 4 Personen

      Zutaten:

      800 g Kartoffeln festkochend
      150 ml Gemüsebrühe
      2 EL Senf
      2 EL Weißweinessig
      3 EL Oliven oder Rapsöl
      1 Bund Radieschen
      1/2 Gurke
      1 Bund Frühlingszwiebel
      1 Kästchen Blumenkresse
      50 g Sonnenblumenkern
      e
      Salz und Pfeffer

      Zubereitung:

      1. Kartoffeln waschen und in Salzwasser gar kochen, pellen und in Scheiben schneiden.
      2. Brühe erwärmen und mit Senf, Essig und Öl mischen, unter die Kartoffeln heben und mit Salz und Pfeffer würzen
      ca. 1 Stunde ziehen lassen.
      3. Radieschen putzen und in dünne scheiben schneiden, Gurken schälen und in dünne Scheiben schneiden, Frühlingszwiebeln
      in feine Ringe schneiden. Kresse vom Beet schneiden.
      4. Sonnenblumenkerne in der Pfanne kurz rösten.
      5. Radieschen, Gurken und Frühlingszwiebel unter die Kartoffeln mischen und mit der Kresse und den Sonnenblumenkernen
      bestreuen.


      Da ich keinen Lauch oder auch die Frühlingszwiebeln nicht essen kann habe ich dafür eine Gemüsezwiebel in feine, dünne
      Ringe
      geschnitten.


      Ich wünsche Euch viel Spaß beim nachmachen und einen guten Appetit :kochen1:

      Lg Luck :Hunger:








      Ingame: 107Luck11
      Id: 33155289
      Level 200 seit 14.03.2019
    • Falls jemand eine Motiv-Torte selber machen möchte...

      Eierlikör-Buttercremetorte mit Marzipan



      Zutaten :

      5Eier
      350 gMehl
      375 gZucker
      3 Pck.Vanillezucker
      1 ½ Pck.Backpulver
      1 ½ TasseÖl
      1 ½ TasseEierlikör



      Für die Füllung:

      200 gweiche Butter
      1 Pck.Vanille Puddingpulver
      500 mlMilch
      4 ELZucker
      4 ELErdbeermarmelade
      2Fertige Marzipan -Decken und Dekor



      1. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen,
      2. Mehl mit Backpulver sieben, mischen, zumTeig geben, Öl und Eierlikör untermischen.
      3. Buckbackform ausstreichen und auslegen, Teig einfüllen
      4. Anschließend ca. 45 Min. backen, auskühlen lassen und waagerecht teilen
      mit Marmelade bestreichen und darüber eine dünne Schicht Buttercreme
      ( Für die Buttercreme Pudding kochen und die weiche Butter untermischen)
      5. dann die beiden Marzipandecken ( Fondant) auf den Kuchen legen und mit der restlichen Buttercreme bestreichen.
      6. Nach belieben dekorieren. (Ich habe die Deko im Netz gekauft, habe in den Läden nichts passendes gefunden ) Deko gibt es für jeden Anlass, ist aber zu 99% nicht eßbar

      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Marie :Kuchenfee:

      Id: 52344229
    • Mariechen2062 schrieb:

      Falls jemand eine Motiv-Torte selber machen möchte...

      Eierlikör-Buttercremetorte mit Marzipan



      Zutaten :

      5Eier
      350 gMehl
      375 gZucker
      3 Pck.Vanillezucker
      1 ½ Pck.Backpulver
      1 ½ TasseÖl
      1 ½ TasseEierlikör


      Für die Füllung:

      200 gweiche Butter
      1 Pck.Vanille Puddingpulver
      500 mlMilch
      4 ELZucker
      4 ELErdbeermarmelade
      2Fertige Marzipan -Decken und Dekor


      1. Eier mit Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen,
      2. Mehl mit Backpulver sieben, mischen, zumTeig geben, Öl und Eierlikör untermischen.
      3. Buckbackform ausstreichen und auslegen, Teig einfüllen
      4. Anschließend ca. 45 Min. backen, auskühlen lassen und waagerecht teilen
      mit Marmelade bestreichen und darüber eine dünne Schicht Buttercreme
      ( Für die Buttercreme Pudding kochen und die weiche Butter untermischen)
      5. dann die beiden Marzipandecken ( Fondant) auf den Kuchen legen und mit der restlichen Buttercreme bestreichen.
      6. Nach belieben dekorieren. (Ich habe die Deko im Netz gekauft, habe in den Läden nichts passendes gefunden ) Deko gibt es für jeden Anlass, ist aber zu 99% nicht eßbar

      Gutes Gelingen und liebe Grüße
      Marie :Kuchenfee:
      Super Mariechen :thumpup: die sieht ja echt klasse aus -viel zu schade zum :lecker:

      gkg muckel
    • Hier mal das Saure Nierchen Rezept, was wohl die meisten von euch noch von Zuhause kennen

      4 Schweinenieren
      Fett zum Braten
      1 Zwiebel
      1 EL Mehl
      250 ml Brühe
      etwas Salz, Pfeffer
      etwas Essig
      ein paar Spritzer Zitronensaft
      3 EL Saure Sahne

      Die Nieren halbieren, häuten und das Fett ( weißes Zeug ) entfernen.
      Danach ca.1 Std. in Milch legen und anschließend in Stückchen schneiden
      Die Stückchen in dem heißen Öl kräftig anbraten, die gewürfelte Zwiebel hinzugeben und mit einem Esslöffel Mehl abstäuben. Anschließend mit Brühe auffüllen und langsam schmoren.
      Mit Salz und Pfeffer würzen. Nach 10 Minuten schmoren die saure Sahne hineinrühren und vorsichtig mit Essig und ein paar Spritzern Zitronensaft nachsäuern und gar köcheln.
      Wer Sauce dazu möchte... das Ganze mit dunkler Mehlschwitze binden.

      Ich mache dazu Kartoffelpüree und Salat

      LG Marie :kochen:

      Id: 52344229
    • Kartoffel-Spitzkohl-Hacktopf
      Ich mach das ja meist alles frei Schnauze, drum hier alles ca. Angaben :-))

      700 gr. Kartoffel
      1 mittelgroßer Spitzkohl
      740 gr. Hackfleisch halb und halb
      1 Gemüsezwiebel
      1/4 Liter Gemüsebrühe
      Salz, Pfeffer, Paprika, Kümmel

      Spitzkohl klein schneiden
      Kartoffeln schälen und in Scheiben schneiden

      Hackfleisch mit Gemüsezwiebel anbraten, gut würzen, den geschnitten Spitzkohl mit in die Pfanne geben und
      kurz mit durchbraten, nochmal mit Etwas Kümmel würzen, wird dadurch bekömmlicher.

      Die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln in einen hohen Topf geben und mit der Gemüsebrühe übergießen,
      die Hack/Kohlmischung oben drauf gebe.

      Deckel drauf und in den Backofen geben, bei 170 Grad Heißluft ca. 45 Minuten.

      Guten Appetit :Hunger:

      Lg Luck :Hallohasi:



      Ingame: 107Luck11
      Id: 33155289
      Level 200 seit 14.03.2019

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 107Luck11 ()

    • Low Carb Eiweißbrot



      100 g Kartoffelfaser
      750 g Magerquark (ca. 400 g nach dem Ausdrücken der Flüssigkeit mit Küchenhandtuch oder Passiertuch)
      3 Eier
      1 Eiklar
      2 EL Apfelessig
      35 g Flohsamenschalen
      1 Packung Backpulver
      1/2 TL Salz
      100 ml kochendes Wasser

      Das Brot bei 175 Grad Ober-/Unterhitze für circa 1 Stunde in den Backofen geben (nach ca. 40 Minuten das Brot zur Not mit Backpapier abdecken sollte es zu dunkel werden).
      Nährwerte pro Brotscheibe (1/12 aller Zutaten):
      Kalorien: 88 KCal
      Kohlenhydrate: 4 g
      Fett: 1,5 g
      Protein: 10,4 g


      Santanos68 ID: 10928339 Level 100 8.8.2017 :durchdrehen:
      Level 200 25.4.2019
      :pompom:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santanos68 ()

    • Tagliatelle alla emiliana

      Mit etwas Verspätung kommt hier nun das Rezept


      Da ich zu faul war alles zu schreiben habe ich das Original-Rezept aus dem
      Kochbuch fotofiert



      Ich nehme allerdings immer eine ganze Packung mit 200 g gek. Schinken,
      etwas mehr Erbsen und Sahne, weniger Nudeln.

      Für mich reicht das dann für 2 Tage.
      Am 1. Tag gebe ich die Nudeln allerdings net mit in die Sauce,
      so dass ich sie am 2. Tag besser aufwärmen kann.

      Parmesan nehme ich keinen frischen und streue ihn nach Gefühl in die Sauce.


      Viel Spaß beim Nachkochen
      (Das Gericht ich ratzfatz fertig)
      &
      Guten Appetit


      LG DanyS
    • Pizza aus der Pfanne

      Zutaten :

      Für den Teig :
      150 g Dinkelmehl
      150 g Joghurt (alternativ Sojajoghurt)
      Backpulver 1 TL
      etwas Salz

      Belag nach Wahl : z.B.
      50 g Mozzarella oder Streukäse
      100 g passierte Tomaten
      2 Champignons
      1 Zwiebel
      1 Prise Pfeffer

      etwas Salz
      Oregano & Basilikum
      2 TL Öl

      Ich hatte Spinat, Tomaten, Garnelen und Lachs und Käse drauf.




      hier das Video zur Zubereitung


      Santanos68 ID: 10928339 Level 100 8.8.2017 :durchdrehen:
      Level 200 25.4.2019
      :pompom:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Santanos68 ()

    • Kohlrabi-Eintopf mit Blättern wie bei Oma Biene

      Zutaten:

      • Suppenfleisch
      • 1 Bund Suppengrün
      • 4 Kartoffeln
      • 4 mittelgroße Kohlrabi mit Grün (ich nehme auch das lose Grün aus der Kiste mit, was andere abtrennen und nicht wollen)


      Das Suppenfleisch in Salzwasser kochen bis es weich ist. Dann das Fleisch aus dem Topf nehmen und die Brühe erkalten lassen. Bei mir bleibt der Topf über Nacht stehen und ich schöpfe am nächsten Tag das Fett ab.

      2 Kartoffeln in kleine Würfel schneiden und das Blattgrün auch klein schnippeln. In einen extra Topf geben und mit etwas Brühe aufkochen. Nun alles andere auch in kleine Würfel schneiden und in der restlichen Brühe weich kochen. Wenn das Blattgrün mit den Kartoffeln weich ist, wird es püriert. Das Fleisch auch in Würfel schneiden und in den Kohlrabitopf geben. Nun das Pürierte unterrühren. Nach Bedarf würzen. Sollte es noch zu flüssig sein, hat Oma eine Mehlschwitze gemacht, bei mir gibts ne Scheibe Brot dazu.

      Wünsche guten Hunger :kochen:

      Ich vergaß zu schreiben, vor dem Kleinschnippeln muß natürlich alles geschält und gewaschen werden.
      Lieber doof als buckelig, das sieht man nicht :untermTisch:



      Vermeide bösen ernsten Streit, er kostet nur Lebenszeit
      biene-dasbiest Id: 17001867
      Im Club der 100 seit 2.12.17 :durchdrehen:
      Im Käse-Club seit 5.4.19 :wakawaka:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von biene-dasbiest ()